Willkommen beim Carbonbetontechnikum

Carbonbetontechnikum
1

Das Carbonbetontechnikum der HTWK Leipzig wird am 29. September 2022 eröffnet.

2

Die Forschenden wollen Carbonbetonteile zusätzlich mit Funktionen versehen. Dafür setzen Otto Grauer (links) und Tobias Rudloff auf den Übertragungsstandard AS-Interface

3

Im Carbonbetontechnikum wird die automatisierte Fertigung von Carbonbetonbauteilen erprobt.

Das Carbonbetontechnikum der HTWK Leipzig ist eine weltweit einzigartige Modellfabrik für Carbonbeton. Am Standort in Leipzig-Engelsdorf wird die automatisierte Fertigung von Carbonbetonbauteilen erprobt. So sollen Fertigungsverfahren für das Bauwesen der Zukunft entstehen. Dabei wollen die Forschenden Carbonbetonteile zusätzlich mit Funktionen versehen und setzen dafür u.a. auf den Übertragungsstandard AS-Interface.

Nachrichten

Prof. Mark Mietzner, Rektor der HTWK Leipzig, Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Regionalentwicklung, und Prof. Klaus Holschemacher, Direktor des Instituts für Betonbau an der HTWK Leipzig (v.l.), eröffnen das Carbonbetontechnikum (Foto: Kirsten Nijhof/HTWK Leipzig)
Prof. Mark Mietzner, Rektor der HTWK Leipzig, Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Regionalentwicklung, und Prof. Klaus Holschemacher, Direktor des Instituts für Betonbau an der HTWK Leipzig (v.l.), eröffnen das Carbonbetontechnikum (Foto: Kirsten Nijhof/HTWK Leipzig)
vom

Modellfabrik für Carbonbeton in Leipzig eröffnet

Carbonbeton ist deutlich nachhaltiger als Stahlbeton. An der HTWK eröffnete mit dem Carbonbetontechnikum eine weltweit einzigartige Modellfabrik

Prof. Tilo Heimbold und Prof. Klaus Holschemacher mit einem Carbonbetongelege mit integriertem AS-Interface-Kabel im Carbonbetontechnikum der HTWK Leipzi
Prof. Tilo Heimbold (links) und Prof. Klaus Holschemacher mit einem Carbonbetongelege mit integriertem AS-Interface-Kabel im Carbonbetontechnikum der HTWK Leipzig (Foto: Maximilian Johnson/HTWK Leipzig)
vom

Millionenförderung für Leipziger Carbonbetonforschung

Mehr als ein ressourcenschonender Baustoff: HTWK Leipzig entwickelt multifunktionale, genormte Bauteile aus Carbonbeton für Wohnungs- und Industriebau

Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher (Foto: HTWK Leipzig)
vom

Prof. Klaus Holschemacher erneut in Vorstand des C³-Vereins gewählt

Amtszeit beträgt vier Jahre

Drei Männer vor neuer Halle Dr. Mathias Reuschel, Sebastian Gemkow, Prof. Mark Mietzner (v.l.n.r.)
Dr. Mathias Reuschel, Sebastian Gemkow, Prof. Mark Mietzner (v.l.n.r.) vor dem Hallenneubau. (Foto: Swen Reichhold)
vom

Gemeinsam forschen für das Bauen der Zukunft

HTWK Leipzig und Firmencluster schließen Kooperationsvertrag

Einweihung der neuen Versuchshalle, v.l.n.r.: Dr.-Ing. Jörg Schmidt (Geschäftsführer der MFPA Leipzig GmbH), Heidi Schmidt (Sachgebietsleiterin SIB, Niederlassung Leipzig II), Birgit Uhlig (Dezernentin Technik, HTWK Leipzig), Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher (Direktor des Instituts für Betonbau, HTWK Leipzig) Foto: IfB
vom

Versuchshalle für Carbonbetontechnikum Deutschland fertiggestellt

Gebäude in Leipzig-Engelsdorf steht zukünftig dem Institut für Betonbau (IfB) der HTWK Leipzig für Forschungszwecke zur Verfügung

Computerbasierte, modellhafte Darstellung der Modellfabrik des robotiklabs. Zu sehen sind drei Roboter in einer Halle.
vom

Carbonbetontechnikum in Engelsdorf

HTWK Leipzig nutzt Stärken und baut ein Carbonbetontechnikum zur anwendungsnahen Forschung in Engelsdorf.